Veranstaltungen

Schamanisches Reisen

Meine Arbeit als Schamanin
Seit meiner Berufung zur Schamanin im Jahr 2005 hat sich mein Leben grundlegend zum Positiven verändert. Dieser Weg lässt sich aus meinem Leben nicht mehr wegdenken. Mein Leben ist größer und reicher geworden und dies hat in der Folge auch Auswirkungen auf meine Arbeit als Psychologische Beraterin und Heilpraktikerin.

Ich nutze die Technik zur Unterstützung der Behandlung sowohl auf der körperlichen Ebene, als auch auf der Seelenebene. Im Laufe meiner Arbeit hat sich in der Arbeit als Schamanin ein Schwerpunkt gebildet, von dem ich Ihnen gerne erzählen möchte.

Die Seelenrückholung
Kinderseele...
Ich bin die kleine Seele. Ich bin deine Erinnerung. Ich bin deine Vergangenheit, deine Gegenwart und deine Zukunft. Ich bin das, was du sein kannst. Ich bin die Liebe und die Freude, das Vertrauen und die Zuversicht. Ich bin das Wissen um das Leben. Ich bin Gottes Kind. Ich bin Du. Ich bin hier um zu vergessen und zu erinnern. Ich bin hier um zu heilen….
Ich bin der zerbrechliche Teil der Seele, den ihr Kind nennt. Ich bin der Schlüssel zur Heilung. Ich bin die Liebe zu euch und damit die Liebe zu Gott und seine Liebe zu euch….
Wenn ihr fühlt, könnt ihr mich sehen….. auf den Wegen des Herzens bringe ich Licht in die Dunkelheit….

In der Psychiatrie gibt es eine Definition, die sich Dissoziation nennt: Teilweise oder vollständige Entkoppelung von seelischen und/oder körperlichen Funktionen.

Was kann das genau bedeuten?
Es kann bedeuten, dass ein Mensch feststellt, dass er manche Gefühle gar nicht oder nur vermindert leben kann. Er kann sich zum Beispiel nicht richtig freuen oder kann nicht weinen. Er hat also keinen Zugriff auf ganz menschliche Gefühle. Es kann auch bedeuten, dass sich ein Mensch an bestimmte Ereignisse in seinem Leben nicht erinnert oder es kann bedeuten, dass er vielleicht schmerzunempfindlich ist.
Aus schamanischer Sicht können dies Hinweise auf Seelenverlust sein. Es bedeutet, dass Teile unserer wundervollen Seele fehlen, dass Teile sich abgespalten haben. Ich nenne diese kleinen Teile Seelensplitter.

Wie kommt es zum Verlust von Seelensplittern?
Traumatische Erlebnisse wie Gewalt, Missbrauch, Tod, Unfälle, aber auch Operationen oder Trennungen können zum Verlust von Seelensplittern führen. Oft sind diese Erfahrungen für den Menschen dann so schmerzhaft und lebensbedrohlich, dass die Seelensplitter gehen, um zu überleben. Überleben in einer anderen Welt. Zum Teil nehmen die Seelensplitter die schrecklichen Erinnerungen mit, aber sie nehmen auch immer positive Fähigkeiten mit, die uns im jetzigen Leben fehlen.

Der Schamane kann sich nun in der Nicht-Alltäglichen Wirklichkeit auf die Suche nach diesen Seelensplittern machen und sie dem Menschen zurückbringen. Ich erlebe diese Arbeit als sehr kraftvoll und heilsam. Sie hilft sehr gut bei Angststörungen, Depressionen und Traumaarbeit.